XA 180 F22 Raptor MicroPix MOD

  • Ich hab nun lange Zeit nachgedacht ob ich es mache oder nicht, aber das mit den angegebenen 200m Reichweite (China Angabe) erscheint mir zu unsicher außerdem weiß ich nicht genau inwieweit die Modis denen vom Aggressor gleichen werden .

    Was also nun? jeder der ich kennt weiß das dies schnellstmöglich geändert wird :evil: .

    Ich werde den A180 mit einer MicroPix und einem FRSky XSR Receifer ausstatten :love: , so hab ich exakt die gleichen Modi wie später beim Aggressor 8) .

    MicroPix (Nackig) + XSR Receifer wiegen 10g, der ursprüngliche FC kommt raus, das Gewicht geht dann ab, ich weiß aber noch nicht genau was der wiegt da noch eingebaut, ich schätze 3-4g, somit ist das "Übergewicht" sicher tragbar.


    Das ganze sollte Easy sein wenn die ESC vom 180 eine 5V BEC hat und nicht einfach die 7,4V durchschleift. Dann muss ich noch eine Lösung für den USB Port finden der natürlich irgendwie erreichbar sein sollte :/. Die Größe des MicroPix passt auf jeden Fall, das Fach ist intern größer als die Öffnung.


  • Forums BOT

    Hat das Label Flugzeuge hinzugefügt.
  • Das mit der Stromversorgung funktionirt, die 6A esc hat wohl eine 5V BEC.

    Dem Umbau stet also nichts im wege außer mein Lust👍


    EDIT: Pfeifendeckel, da kommen 7,2V an und der Pix benötigt 5V, er läuft so zwar an, die Frage ist aber wie lange er das aushällt. Eine andre Lösung muss her :/ .

  • WERBUNG:
    Werbung

  • So komme ich nun an die USB Schnittstelle, ich werde mir da eine Art Ständer bauen so das ich den FC weiter vom Gehäuse wegbringe, das ganze auf engsem Raum wird ein böser Nervenkrieg, hoffentlich passt alles rein ^^ .


  • WERBUNG:
    Werbung

  • Ich hab nun eine ESC aufgetrieben und dies dann in den Flieger geklebt, als Gegengewicht für den doch um einiges schwereren MicroPix. Ich hab dann einen Ramen gedruckt der innen verklebt wird und zur Fassung des MicroPis dienen wird.

    Wo ich den XSR einbaue weiß ich noch nicht, vermutlich aber über dem FC :/ .

    Auf Bild eins sieht man die Verkabelung zur Stromversorgung, Bild 2+3 ist die Fassung die verklebt wird und auf Bild 4 die Angeschlossene Elektronik, muss nur noch den FC Anschließen :thumbup: .


  • WERBUNG:
    Werbung

  • Die Elektronik steht, nun werd ich alles einbauen und dann wird gewogen. Mir fällt gerade auf das der FC mit dem Pfeil nicht nach vorne zeigt =O , ich muss dem Vogel nun klarmachen, dass der FC um 90° verdreht eingebaut ist, ich hoffe das dies überhaupt möglich ist.

    Ich hab irgendwo bei Ardupilot gelesen das es möglich ist die Ausrichtung des FC's einzustellen, möglich sollte es sein.

  • WERBUNG:
    Werbung

  • Thomas

    Hat den Titel des Themas von „XA 180 F22 Raptor Mega MOD“ zu „XA 180 F22 Raptor MicroPix MOD“ geändert.
  • Nun ist alles verbaut, den Receiver hab ich an die Abdeckung des Deckels über dem FC mittels Kabelbinder befestigt. Die Technik funktioniert, nun kommt die Software dran.

    Da mein Pixhawk nicht nach dem auf dem Gehäuse befindlichen Pfeil aus gerichtet ist, sondern 90° im Uhrzeigersinn gedreht eingebaut musste ich das via. AHRS_ORIENTATION einstellen, Infos dazu gibt es hier > https://ardupilot.org/copter/d…he-flight-controller.html


    P.S. Die LED's habe aus Gewichts technischen Gründen entfernt.


  • WERBUNG:
    Werbung

  • Flugbereit wiegt der nun 100g, bei Banggood ist er mit 76g angegeben wobei ich nicht weiß, ob das mit oder ohne Akku ist. Mist, ich hätte den vorher wiegen sollen :( .


    Ich hab nun alles einigermaßen eingestellt, er sollte Flugbereit sein, hier ein kleines, sinnloses Video :D :


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Nochmal zum Gewicht, die 76g bei Banggood sind mit Flugakku, ich habe 4 möglich Akku Optionen was unterschiedliche Gewichte ergibt.

    1. Ohne Akku 75g
    2. mit Original 2s Akku 300mAh 89g
    3. mit BetaFPV 2s Akku 350mAh 100g
    4. 2X 1s Noname 220Mah 87g

    Bedeutet quasi dass der Umbau mit Original Akku 12g schwerer als das Original mit Akku, sollten die Angaben aus China stimmen.

  • WERBUNG:
    Werbung

  • WERBUNG:
    Werbung

  • Vergiss die Kamera nicht. :thumbup:

    Schon eingepackt, das Ganze hat sich leider um einen Tag verzögert.


    Ich hab nun an meiner Taranis 2 3Fach Schalter konfiguriert, der recht stellt meine Evelons 5° oder 10° nach oben, der links 5° oder 10° weiter nach unten. Mit denen kann ich zur Not stark ausgleichen, ohne ewige male an der Trimmung zu trimmen.

    Ich hab den Flieger zwar schon zum Abheben gebracht mit dem MicroPix aber die Einstellungen waren miserabel, was das Flugverhalten betrifft, ich hoffe ich habe das nun besser eingestellt aber diesmal gehe ich davon aus, das ich dabei Hilfe brauche.

  • Das Einstellen erweist sich auf jeden Fall schwerer als erwartet, es gibt bisher noch zu viele Ungereimtheiten, obwohl ich ganz Arduplane durchgelesen habe.

    Fliegen tut das Ding gut, die Steuerung ist allerdings weder so wie am Simulator noch so wie beim Originalflieger.


    Ich werd mich da dran gewöhnen müssen.

  • WERBUNG:
    Werbung

  • Nun, da auf morgen Gewitter angesagt sind, bin ich heute natürlich noch geflogen, die Steuerung im FBWA ist immer noch nicht so wie ich sie möchte, die Wenderadien sind einfach zu groß (was sie nicht sein müssten).

    Leider war es ziemlich windig was allerlei Probleme verursachte da der A180 stellenweise nicht gegen den Wind ankam, dann hatte ich noch die Falsche Kamera und um das ganze noch zu toppen die Ausrichtung gegen die Sonne. Ich hoffe man sieht was:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Leider war es ziemlich windig was allerlei Probleme verursachte da der A180 stellenweise nicht gegen den Wind ankam

    Da kannste auch nicht viel erwarten, ist mehr ein Spielzeug zum Üben ist es sicher prima. Flog der nun gleich auf Anhieb so mit Ardupilot?

  • WERBUNG:
    Werbung