Aggressor 1200mm KIT Version (Aufbau)

  • Hallo, ich hab mir wie gesagt den Aggressor 1200mm in der KIT Version gekauft, ohne Elektronik. Jetzt bin ich eifrig am Gehäuse zusammenbauen, so wie es ausschaut brauche ich da Styroporkleber, oder wie klebt man das?


  • Forums BOT

    Hat das Label Modellbau hinzugefügt.
  • Macht man nicht so etwas mit uhu por?

    Keine Ahnung, kann aber sein, das ist glaube ich ein Styroporkleber. Ich hab nun fast alles mit Heißkleber verklebt, der Deckel hat aber zu große Klebeflächen, da brauch ich was mit dem ich zumindest noch 2-3 Minuten Zeit habe um es zu bewegen bzw. an die genau richtige Stelle zu bringen, Heißkleber wäre da fatal.


    Ich hab so ein Modell noch nie gebaut, bisher versuche ich immer noch die Logik zum Zusammenbau zu verstehen, Anleitung war keine dabei, ein nettes Puzzle ^^ .

  • Unvorstellbar, wie man sich 1kg Styropor für über 100€ kaufen kann :D . Zusammen bekommt man das natürlich mit Styroporkleber, Heißkleber nur bei den Tragenden Teilen im Innern und bei Befestigung von Servos etc..

  • Unvorstellbar, wie man sich 1kg Styropor für über 100€ kaufen kann :D .

    Wirklich wahr ^^ .


    Ich werd mir morgen den UHU POR holen oder was Ähnliches. Die hätten ruhig auch eine kleine Tube mit hineinlegen können um den Preis *thumbmed* .

  • Nun werd ich die Decals/Aufkleber anbringen, meine Lieblingsaufgabe :thumbdown: . Wird bestimmt wieder ein großer Mist ^^ .

  • Halleluja, alle dran, zwar sicher nicht so wie geplant, schaut aber mMn gut aus. Das Kleben solcher Dinger liegt mir überhaupt nicht, so etwas ist nicht mein Ding, Schwierigkeit bei diesem "Manöver" war, dass man beidseitig gleich kleben muss.



    Als nächstes kommen die Servos dran...

  • Styropor mit Heißkleber? Löst sich das nicht gleich dabei auf? Das Teil wiegt 1kg? Sieht gar nicht danach aus. Ich habe noch ein gebrauchtes Robbe Gemini gekauft und das ist insgesamt leichter.

    Sieht aber optisch schon ganz geil aus. Ganz entfernt wie ein Warbird aus Star Trek. Nur die Farbe passt nicht ^^ bin mal gespannt wie das fliegt.

    Glattbahner, Crawler, Monstertrucks, Buggys, Drifter, Hovercrafts, Hydrofoams, Boote, U-Boote...

  • Warbird aus Star Trek

    Ich hatte ähnliche Gedankengänge, nur dachte ich an einen X-Wing von Star Wars ^^ .

    Nur die Farbe passt nicht

    Gefällt mmir auch nicht, war aber 30€ günstiger wie schwarz, das wäre am Himmel besser zu erkennen gewesen.



    Zum Kleber: Das geht einwandfrei mit Heißkleber, ich denke mal das der so heiß nicht wird. Ich hab nur eine 0815 Klebepistole aus dem Aldi (nichts besonderes).

    Zum Gewicht: ich glaube nicht das der ein Kilo wiegt, hab aber gerade auch keine Möglichkeit das zu Messen. Das war sicher als Scherz gemeint, ausgestattet wird er allerdings um einiges schwerer, ca. 2.2 Kilo so denke ich.

  • Die Flügel sind doch nach vorne geneigt. Das hat der X-Wing nicht und da fehlt noch ein paar Flügel :) oder sind die noch zusammengeklappt?


    2,2kg? Willst Du da noch Bomben ranhängen oder einen fetten Akku? Das kann ich mir nicht vorstellen. Flugfertige Hydrofoams sollen so um die 800g haben. Meines habe ich noch nicht gewogen. Ich will das auch erst auf dem Wasser testen. Fliegen habe ich noch nicht gemacht.

    Glattbahner, Crawler, Monstertrucks, Buggys, Drifter, Hovercrafts, Hydrofoams, Boote, U-Boote...

  • Die Flügel sind doch nach vorne geneigt. Das hat der X-Wing nicht und da fehlt noch ein paar Flügel :) oder sind die noch zusammengeklappt?


    2,2kg? Willst Du da noch Bomben ranhängen oder einen fetten Akku? Das kann ich mir nicht vorstellen. Flugfertige Hydrofoams sollen so um die 800g haben. Meines habe ich noch nicht gewogen. Ich will das auch erst auf dem Wasser testen. Fliegen habe ich noch nicht gemacht.

    Der Akku wiegt schon 800g, dann kommen noch Motor und diverse Sender/Empfänger und Servos, der wird insgesamt nachher sicher auf um die 2.2 kg kommen, das ist aber auch nur eine Spekulation.


    Star Wars: Der X-Wing hat nach vorne geneigte Flügel, allerdings nicht so ausgeprägt und halt 4. Es wäre aber interessant zu sehen wie sich sowas mit X Flügeln macht, fliegen würde das bestimmt auch ^^ .

  • Ich hab 2 Optionen, entweder ich nehm den Akku der Größeren Drohne (6s 6200mAh) oder den meines Montertrucks (4s 4000mAh), kaufen werde ich da keinen, ich hab hier schon reichlich aber die andren sind viel kleiner. Kommt nun auf den Motor drauf an, ich bin da aber noch am suchen.


    (Mit dem X-Wing hast Du Recht, ich hab mich da geirrt)

  • Die sind doch viel zu groß und zu schwer. Das Teil muss gewaltig motorisiert sein und dazu wird der Auftrieb zu gering sein. Soll da eine Turbine rein? Wird bei dem Material aber nix. Das müsste quasi feuerfest sein. Was kommt denn überhaupt als Antrieb in Frage? Gibt es da Vorgaben? Bei mir kann 2s oder 3s mit ca. 1000-1300mAh rein.

    Glattbahner, Crawler, Monstertrucks, Buggys, Drifter, Hovercrafts, Hydrofoams, Boote, U-Boote...

  • Servos schon verklebt? Das solltest du so machen dass due die auch wieder herausbrechen kannst, da also möglichst nur Punkten, gleiches gilt für die andren Innereien die nicht zur Struktur gehören.

  • Die sind doch viel zu groß und zu schwer. Das Teil muss gewaltig motorisiert sein und dazu wird der Auftrieb zu gering sein. Soll da eine Turbine rein? Wird bei dem Material aber nix. Das müsste quasi feuerfest sein. Was kommt denn überhaupt als Antrieb in Frage? Gibt es da Vorgaben? Bei mir kann 2s oder 3s mit ca. 1000-1300mAh rein.

    Hier die Vorgaben:

    Motor: 2814 kv1100

    Akku: 4s 3300-5200mAh

    Propeller: 10x5E

    ESC: 50A 3A BEC

    Servos: 9g Metall (Vorhanden)


    Servos schon verklebt? Das solltest du so machen dass due die auch wieder herausbrechen kannst, da also möglichst nur Punkten, gleiches gilt für die andren Innereien die nicht zur Struktur gehören.

    Nein, ich wollte das aber gerade machen, ich nehm immer so wenig Heißkleber wie möglich, trotzdem danke für den Tip :thumbup: .

  • Ich hab die Akkus nun verbaut, nun werde ich die SW auf den Pixhawk 4 Aufspielen und mir das ganze einmal anschauen. Die billigen 9g Servos die ich habe passen genau in die Aussparungen.


  • Ich hab die Akkus nun verbaut

    Sorry, ich meinte Servos.


    Außen am Flügel (Bild oben) seht ihr eine Öffnung, die ist normalerweise für den VTX und beidseitig. Diese werde ich verschlissen und meinen VTX ins Innere bauen, spricht da irgendetwas dagegen?