Mehr Akku für die TGY i-10 Funke

  • Hallo, wer eine TGY-i10 Fernsteuerung sein eigen nennt kennt das leidige Problem mit der mangelhaften Akkuleistung, ich hatte es nun wirklich satt den mitgelieferten 1700mAh Akku dauernd laden zu müssen und habe mir im Netz 18650'er Akkus gekauft, die gibts für lau.

    Ich habe nun einmal einen Versuchsaufbau gemacht und teste momentan wie lange der 12000mAh:-B Akku hält:thumbup:, die Funktio0n ist komplett vorhanden die Fernbedienung bleibt nun einmal an bis dieser Akku leer ist, sollte sich das ultimative Lösung herausstellen werde ich das ganze ein wenig verbessern, hier der Versuchsaufbau:


    1.JPG


    2.JPG


    3.JPG

  • Na, heute ist nicht so ganz mein Tag, normalerweise bin ich Kreativer^^. Hier nun die momentane Version, ich habe 4 von den Akkus und alle können nach belieben mittels Klettverschluss einfach getauscht werden, das Akkufach des original Akkus ist noch voll funktionsfähig (sollte ich die Funke mal verkaufen wollen).

    sieht nicht sehr schön aus aber vllt. kommt mir noch eine bessere Idee*thumbmed*. Kann ich eigentlich den original Akku (1700mAh) parallel zu den größeren (12000mAh (Herstellerangabe:thumbdown:)) gleichzeitig betreiben ?


    1.JPG


    2.JPG

  • Du darfst diese Akkus nicht tiefenentladen. Sind genauso empfindlich wie Flugakkus.


    Achtung

    Kein Parallelbetrieb mit verschiedenen Spannungen oder Kapazitäten!

  • Kein Parallelbetrieb mit verschiedenen Spannungen oder Kapazitäten!

    Mist, aber wenn ich 2 gleiche nehme geht das schon oder ? Und sollte es gehen wie lade ich die dann, ich würde die gerne verlöten und dann gleichzeitig auch laden?( also zusammen laden.

    Die Kapazität dieser Akkus beträgt auf keinen Fall 12000 mAh, hat wohl einer eine Null zufiel hingemalt^^, die Funke hält mit einem Akku 5 Minuten länger wie mit dem Original 1700mAh Akku:cursing:...

  • Wie verlöten? In Reihe oder Parallel geschaltet? Kannst du doch mit dem Ladegerät, mit dem du die Flugakkus lädst. Für Einzelzellen habe ich ein extra Ladegerät. Verlöten kannst du glaube ich nur wenn auch eine Lötfahne dran ist. Akkus werden sonst zu heiß. Ach so die volle Kapazität wird wie du weißt erst nach einigen Ladezyklen erreicht. Und die Chinabilligakkus sind schön bedruckt aber das war es auch meistens. Das Thema hatten wir ja schon.

  • Wie verlöten?

    Mit nem Lötaparat:D, nein, im ernst, das geht schon, man muss nur mit viel Hitze sehr schnell machen und ich würde niemandem raten es nach zu machen:whistling:.

    Verkabelt habe ich das nun so (sorry, hab das nur schnell Skizziert):


    1.JPG

  • Hier nun das gesamte Ding, was mir nicht klar ist ist die Frage ob ich die so auch laden kann oder ob ich das einzeln machen muss, ich habe die Kabel so verlegt das ich die ohne Mühe auch noch einzeln laden könnte, ich bräuchte dann aber noch ein Y Kabel und eben einen 2. Stecker an den Akku so das ich die Zellen einzeln ansprechen kann.


    Das verwendete Klettband ist ein Industrie Klettband also kein so billig Gelumpe, das hält ohne ende, wenn man den Akku drauf setzt rastet es mit Druck richtig ein.


    1.JPG

    2.JPG

    3.JPG

    4.JPG

  • Und die Akkuüberwachung für jede Zelle.

    Das ist bei einer Parallel Schaltung aber ein Problem?(. Werde dann vermutlich 2 Stecker dran machen, Kabel habe ich alle 4 aus dem Gehäuse geführt, sollte also kein Problem sein*thumbmed*...

  • Du hast doch bei den Flugakkus auch 2 Kabel. Plus und Minus und das Balancekabel.

    Das ist aber auch keine Parallel Schaltung, wie soll das bei einer Parallel Schaltung denn gehen ?



    Hier das .stl Files vom Gehäuse, das ganze ist diesmal keine selbständige Entwicklung sondern ein Remake von SkyDro das ich ein wenig geändert habe, hier das geänderte File (Deckel ist Original): 18650case.stl

  • Stimmt.8|8|8|Parallel geschaltet weiß ich nur nicht wie sich das Ladegerät verhält, wenn es unterschiedliche Kapazitäten vorfindet, durch Akkudefekt oder Alterung usw.:|*thumbmed**thumbmed*

  • Trotzdem läuft die Funke nun ca. 3 Stunden mit 100% Backlight, ich habe mir nun eben den 2. Doppelakku gebastelt das System setzt sich bei mir durch solange es diese Funke noch tun muss.

    Interessant wäre es wenn man da wirklich mal vernünftige Akkus verwenden würde:thumbup:...

  • Bisher bewährt sich das ganze aber, Ok die Kapazität ist nicht so wie angegeben aber ich habe nun 3 Akkus (Original und 2x zusammen gebaute), ich kann also jedesmal einen frischen aufgeladenen mitnehmen:thumbup:.

    Laden tue ich die 2 selber gebastelten einfach zusammen, das wird sicher nicht Ideal sein aber geht bisher Problemlos:|...

  • Laden tue ich die 2 selber gebastelten einfach zusammen, das wird sicher nicht Ideal sein aber geht bisher Problemlos...

    Ist ja bei Telefonen usw. auch so?(...

  • Forums BOT

    Hat das Label Multicopter hinzugefügt.